Ausstellung des Zertifikats „Bachelor [international+]"

Die Fakultät Architektur und Stadtplanung bietet allen Studierenden bei überdurchschnittlichem Engagement im internationalen und interkulturellen Kontext im Studiengang Architektur und Stadtplanung (Bachelor of Science) auf freiwilliger Basis die Möglichkeit, zusätzlich zum Bachelorabschlusszeugnis das Zertifikat „Bachelor [international+]“ zu erhalten.

Voraussetzungen dafür sind:

  • Teilnahme und Nachweis des internationalen Entwurfs
  • Einsemestriger Auslandsaufenthalt
  • Aufarbeitung der Ergebnisse des Praktikums oder Studienaufenthaltes im Rahmen eines Berichtes und eines Beitrags zu der jährlichen Bachelor [international+] Ausstellung an der Fakultät.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite https://www.architektur.uni-stuttgart.de/lehre/internationales/der-bachelor-international/.

Damit wir das Vorliegen der Voraussetzungen prüfen und das Zertifikat „Bachelor [international+]“ ausstellen können, benötigen wir folgende Angaben:

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.


°°Über die Projekt-/Entwurfsarbeit im internationalen Kontext ist ein aussagekräftiger Nachweis in Form eines Auszuges aus der Leistungsübersicht zu erbringen. Gerne können Sie auch die anderen Leistungen in der Übersicht schwärzen.

°°°Bitte nicht zutreffendes durchstreichenund Nachweis vorlegen

 

 


I. Informationen gemäß Art. 13 DS-GVO

Verantwortlich im datenschutzrechtlichen Sinne

Universität Stuttgart
Keplerstraße 770174 Stuttgart Deutschland
Tel: +49 711/685-0
E-Mail

Datenschutzbeauftragter Universität Stuttgart

Datenschutzbeauftragter
Breitscheidstr. 270174 Stuttgart
Tel: +49 711 685-83687
Fax: +49 711 685-83688
E-Mail

Zweck der Datenverarbeitung und Folgen der Nichtangabe der personenbezogenen Daten

Der Zweck ist das Prüfen der Voraussetzungen und Ausstellen des Zertifikats „Bachelor [international+]“. Werden die Angaben nicht oder nicht vollständig gemacht, kann nicht geprüft und das Zertifikat nicht ausgestellt werden. Das Bachelorzeugnis ist davon jedoch unberührt, lediglich das Zertifikat über die Zusatzqualifikation ist dann betroffen.

Rechtsgrundlage

Die Entscheidung, ob Sie ein Zertifikat „Bachelor [international+]“ bekommen möchten, ist freiwillig. Für die Prüfung der Voraussetzungen und das Ausstellen sind die Angaben jedoch erforderlich; Rechtsgrundlage ist insoweitArt. 6 Abs. 1 lit. e in Verbindung mit Absatz 3 DS-GVO in Verbindung mit § 4 LDSG.

Empfänger

Empfänger der in den Abfragebögen enthaltenen personenbezogenen Daten ist die Fakultät Architektur und Stadtplanung, vertreten durch die Verantwortlichen der Zusatzqualifikation. Darüber hinaus müssen entsprechend der archivrechtlichen Vorschriften Unterlagen vor ihrer Löschung dem Universitätsarchiv angeboten werden. Dieses entscheidet über die Übernahme von Unterlagen.

Dauer der Speicherung

Die zur Prüfung und Ausstellung des Zertifikats erhobenen Daten und eine Kopie des Zertifikateswerden nach einer Frist von 10 Jahren gelöscht bzw. vernichtet. Ggf. werden die Unterlagen vom zuständigen Universitätsarchiv übernommen und dort in der Regel unbegrenzt aufbewahrt.

Ihre Rechte

  • Sie haben das Recht, von der Universität Stuttgart Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten [und/oder] unrichtig gespeicherte Daten berichtigen zu lassen.
  • Sie haben darüber hinaus das Recht auf Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung.

Bitte wenden Sie sich dazu jeweils per Mail an uns oder den Datenschutzbeauftragten der Universität Stuttgart.

  • Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Rechtsvorschriften verstößt. Die Aufsichtsbehörde in Baden-Württemberg ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg.

II.Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 DS-GVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen

Zum Seitenanfang