24. Januar 2022

Berlins "Zentrale Achse" - Baukomposition der DDR zwischen Brandenburger Tor und Frankfurter Tor

IFAG um Sieben "ACHSEN UND PLÄTZE"

Zeit: 24. Januar 2022
Download als iCal:

Roman Hillmann, Bochum
Dialogpartnerin: Christine Hannemann (IWE)

Das Zentrum Ostberlins ist eines der Hauptwerke der städtebaulichen sozialistisch geprägten Nachkriegsarchitektur, der sogenannten Ostmoderne. Dieses städtebauliche Ensemble bezieht architektonisch-bautechnische und städtebaulich-räumliche Aspekte eng aufeinander: Seine Neubauten entstanden überwiegend als Serienbauten. Seine zentrale Achse, die (als Zentrumskomposition) bandartige historische Straßen aufnimmt, bildet repräsentative Funktionsbereiche und Plätze.

Weitere Informationen hier

Zum Seitenanfang